1. FSV Mainz 05

oben v. l.: Suat Serdar, Patrick Böhm, Nils Flühr, Maximilian Zeringer, Tristen Hooks, Leonardo de Sousa, Filippos Alexiadis
mitte v. l.: Cheftrainer Paul Faß, Zaki Ech-Chad, André Herr, Johannes Bühler, Sebastian Schadeberg, Lars Lukowsky, Lukas Juling, Co-Trainer Thorsten
Lustenberger
unten v. l.: Antonio Giordano, Jason Royo, Ludovic Fai, Matthias Köbbing, Tolga Sahin, Issaka Muhamman, Janis Wiesener, Timo Knoll

Die C-Junioren des 1. FSV Mainz 05 treten in der Saison 2011/2012 in der Regionalliga Südwest an. Dort gilt es für die Mannschaft von Trainer Paul Faß und
Co-Trainer Thorsten Lustenberger, sich gegen starke Teams durchzusetzen und natürlich auch spielerisch zu überzeugen. So viel zum „Ergebnisteil“. Der gehört zwar auch zum Fußballerleben in einem Nachwuchsleistungszentrum dazu, nimmt aber beileibe nicht den größten Posten ein. „Ausbildung“ oder „Entwicklung“ der Spieler sind jene Begriffe, die wesentlich wichtiger und höher einzustufen sind. „Was nützt es uns, wenn die Ergebnisse stimmen, wir viele Punkte holen, aber keiner der Jungs auf die nächste Aufgabe vorbereitet ist“, fragt Faß deshalb. Der ehemalige Oberligaspieler trifft damit den Nagel auf den Kopf. „Körperlich und spielerisch müssen die Spieler in der U15 auf die B-Jugendzeit vorbereitet werden“, sagt Faß.
Schließlich ist es die letzte Saison im so genannten Aufbaubereich. Schon ein Jahr später kicken die jetzigen C-Jugendlichen im Leistungsbereich. „Das ist unser Ziel, dafür stecken wir viel Herzblut rein und investieren viel im Training“, betont der Linienchef. Auf sein Team ist dabei Verlass. „Sie ziehen super mit.“ Neben den Punktspielen auf der Regionalebene warten viele hochkarätige Turniereinsätze im Laufe der Monate auf die Mainzer. „Diese Vergleiche geben uns die Möglichkeit, uns mit Mannschaften aus dem In- und Ausland zu messen und unser Spielsystem zu beweisen“, erklärt Faß. Den Mainzer Fußball – temporeich, lauffreudig und systemstark – auf den Platz bringen. Die Gegner mit attraktivem Offensivfußball besiegen. „Das ist letztlich der Lohn für unseren fast täglichen Bemühungen“, blickt Faß freudig den Begegnungen entgegen, in denen das gelingt. Bange sein muss ihm dabei angesichts seines Kaders nicht. Fast alle 05-Talente des Jahrgangs durften bereits für die Südwestauswahl auflaufen, einige waren sogar schon vom DFB berufen. „Das dokumentiert schön das Niveau, dass die Jungs haben“, freut sich „Co“ Lustenberger. Das Gerüst steht, kennt die Abläufe am Bruchweg bereits. Die wenigen Neuen waren schnell integriert. Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Spielzeit waren und sind also gegeben. Und erfolgreich bedeutet, wie wir wissen,
nicht nur in Ergebnissen zu denken. „Alle Spieler so weiterentwickeln, dass sie den Sprung in die U16 schaffen können“, gibt Faß als Vorgabe aus. Für die C1 aus Mainz ist dieser Prozess in vollem Gange…

Bisherige Erfolge beim Sonnenland-Cup:
2005 Trostrunden
2006 Vorrunde
2007 Vorrunde
2008 Vorrunde
2009 Vorrunde
2011 Finale, 2. Platz

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.