Am Freitag, den 22.3.2019, fand die Jahreshauptversammlung der Spvgg Hacklberg im Vereinsstüberl mit 26 Mitgliedern statt.

Der 1. Vorstand Dr. Roland Liebsch begrüßte alle anwesenden Mitglieder und Herrn Stadtrat Wolfgang Wagner als Vertreter der Stadt Passau und des befreundeten SV Schalding-Heining ohne dessen Mithilfe die Durchführung des Sonnenland-Cups nicht mehr denkbar wäre.

Die zum Teil provisorisch geflickte Elektrik des Vereinsheims musste komplett neu installiert werden. Dies konnte im letzten Jahr noch abgeschlossen werden. Auch dieses Jahr sollen wieder neue Instandhaltungsmaßnahmen folgen. Der Vorstand bedankt sich recht herzlich bei der Stadt Passau für die finanzielle Unterstützung dieser Renovierungsmaßnahmen.

Es folgen die Berichte aus den Abteilungen:

Abteilung Biking/Skating:

Letzten Sommer unternahm die Biking/Skating Abteilung einen Kanuausflug auf die Moldau. Es wurde der Abschnitt von Pekna nach Nova Pec an der Mündung in den Moldaustausee befahren. Und es wurde beschlossen ab jetzt jedes Jahr einen anderen Abschnitt der Moldau zu erkunden. Weiterhin berichtete Abteilungsleiter Dr. Roland Liebsch über eine gute Skisaison seit Mitte Januar bedingt durch die dann guten Schneeverhältnisse. Jetzt in der wärmeren Jahreszeit wird wieder mit wöchentlichen Trainingseinheiten in kleineren Gruppen mit dem Rad begonnen. Für kommende Wintersaison würde wieder ein Skating Anfängerkurs angeboten, wenn sich 3 plus x Teilnehmer anmelden würden.

Badminton:

Unsere Badmintonabteilung besteht aus 14 aktiven Mitgliedern berichtet Abteilungsleiter Lars Friedrich. In der Regel sind davon auch 6-10 zu den Trainingszeiten anwesend. Es gibt immer wieder Anfragen von Badminton-Interessierten per Mail, von denen jedoch - vermutlich einerseits wegen der etwas abseits gelegenen Lage, andererseits aufgrund des begrenzten Platzes der Halle (unsere aktuelle Halle enthält nur 2 Badminton-Felder, von denen eines nur ein Einzel-Feld ist)  - die wenigsten sich als neue Mitglieder gewinnen lassen. Mittelfristig hoffen die Sportler sehr auf das Versprechen des Oberbürgermeisters, dass bei der Renovierung der alten Dreifachturnhalle eine Linierung für Badmintonfelder eingearbeitet wird. Erst dann wird es möglich sein, dass die Abteilung zukunftsfähig wird, expandieren kann und versuchen kann wieder ein systematisches Training und ausgebildete Trainer zu installieren.

Es folgt der Bericht der Turnabteilung von Gerhard Baierl:

Die Turnstunden von Uschi Passberger am Montag und Dienstag laufen sehr gut. Volleyball ist nach wie vor bei Jung und Alt sehr beliebt. Die Mutter-Kind-Gruppe am Montag wird von Yvonne Dittrich geleitet. Diese Gruppe erfreut sich großer Beliebtheit und das Interesse ist so groß, dass bereits eine Warteliste besteht. Elvira Viemann hat zum Schulanfang im letzten Jahr ihre Tätigkeit als Übungsleiterin für Kinderturnen aus persönlichen Gründen nach 24 Jahren beendet. Elvira Viemann wird weiterhin als Beisitzerin die Vorstandschaft unterstützen. Seit Februar 2019 konnten wir diese Stunden erfreulicherweise wieder belegen. Benedikt Holzleitner, der vorher mit Steffi Nicke die Mittwoch-Gruppe leitete, bietet am Dienstag nun für Kinder im Alter von 4-6 Jahre ein Vorschulturnen an.Die Mutter-Kind-Gruppe am Mittwoch wird von Steffi Nicke geleitet. Auch hier besteht große Nachfrage. Unser Wandertag führte im Herbst ab der Innstadt durch das Linzertor nach Steinbrunn. Es war eine schöne Wanderung, an der 25 Personen teilnahmen und im Gasthaus Bauer waren Tische reserviert. Dankeschön an unsere Wanderwarte. Auch bei den Übungsleitern bedanke ich mich heute sehr herzlich für ihre Vorbereitungen und ihr Engagement.

Die Stockschützen berichten aus ihrer Abteilung:

Willi Stemp meldete einen guten Betrieb, es wurde an 21 Turnieren und 2 Meisterschaften teilgenommen. Drei Mixed-Turniere wurden gespielt. Großen Dank an die Mitglieder für die Kameradschaft und Hilfsbereitschaft und an die Vereinsführung für die gute Zusammenarbeit. Die Abteilung hat 13 Mann und 2 Frauen mit Pässen im Aufgebot. Im Frühjahr 2018 richtete die Abteilung ein Turnier mit 15 Mannschaften aus. Der gesellige Zusammenhalt wird mit Mai- und Herbstdultbesuch und mit dem Jahresabschlussessen im Dezember gefördert.

Für die Fußballabteilung berichtete...

... Dr. Heinz -Günter Kuhls, dass der schon im letzten Jahr bei den Herrenfußballern festgestellte Aufwärtstrend, wenngleich nur in sehr kleinen Schritten, sich fortsetzt. Es nehmen wieder zwei Herrenmannschaften am Spielbetrieb teil, was, wenn man bedenkt, dass immer wieder Herrenmannschaften abgemeldet werden, schon als sehr positiv bezeichnet werden kann. Die sportlichen Erfolge unserer Herrenfußballer sind allerdings noch durchaus steigerungsfähig. Das sportliche und spielerische Potential ist zweifelsohne vorhanden. Dem Trainer, der hervorragende Arbeit leistet, stehen jedoch nicht immer alle Spieler zur Verfügung. Die Mannschaften müssen häufig umgestellt werden, worunter letztendlich die spielerische Konstanz leidet. Dennoch geht es langsam weiter aufwärts.

Dies gilt auch für die Jugendabteilung. Deutlich erkennbar ist der Aufwärtstrend durch zahlreiche Anmeldungen bei den E-Junioren, die in einer Spielgemeinschaft mit der DJK Eintracht Passau unter dem Namen SG Hacklberg am Spielbetrieb teilnehmen und von einem überaus engagierten Hacklberger Spielervater trainiert werden. Hier gilt es, den zuletzt eingeschlagenen Weg einer verstärkten Jugendarbeit fortzusetzen.

Aushängeschild der Jugendabteilung ist nach wie vor der seit zwei Jahren gemeinsam mit dem SV Schalding-Heining veranstaltete Sonnenland-Cup – eine internationale Jugendsportveranstaltung, die, wie die stets zahlreichen Teilnahmewünsche aus dem In- und Ausland belegen, beliebter denn je ist. Für das Turnier im Januar 2020 zeichnet sich insbesondere bei den C-Junioren schon jetzt wieder eine hochkarätige Besetzung ab.  Für viele unserer heimischen Jugendfußballer ist es der Höhepunkt eines jeden Sportjahres.

Der Kassier Dr. Lorenz Fichtel trägt den Bericht der Kasse vor:

Die finanzielle Lage des Vereins hat sich weiterhin   stabilisiert. Es wurden keine Schulden gemacht. Durch die regelmäßigen Einnahmen durch Sonnenland-Cup und Beiträge der Mitglieder konnte ein ausgeglichener Haushalt erreicht werden. Die finanzielle Situation ist insgesamt also recht zufriedenstellend. Im letzten Jahr ist die Mitgliederzahl gering gesunken auf 450 Mitglieder, vor allem, weil einige Karteileichen ausgetragen wurden. Da die alte Vereinssatzung über 25 Jahre alt war, wurde eine neue an die veränderten Gegebenheiten wie Datenschutzgrundverordnung und andere mehr, angepasste Satzung vorgestellt und einstimmig beschlossen. Abschließend wird den Übungsleitern, Trainern und Helfern für die vielen geleisteten Stunden und ihr ehrenamtliches Engagement gedankt. Und am Ende der Jahreshauptversammlung wird Elvira Viemann mit einem Blumenstrauß und einem Einkaufs-Gutschein in der Stadtgalerie für ihr Engagement gedankt. Danach wurde die Jahreshauptversammlung beendet.

 Jahreshauptversammlung 2019

Legende der Abbildung von links nach rechts: 1. Vorsitzender Dr. Roland Liebsch übergibt einen Blumenstrauss an Frau Elvira Viemann (mitte) und Stadtrat und 1. Vorsitzender des SV Schalding-Heining Wolfgang Wagner

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen